Fatmoose Spielturm von Wickey mit Rutsche – Aufbau in unserem Garten

Aufbau vom Fatmoose Spielturm inkl. Fundament selber vornehmen. Unsere Erfahrungen mit dem Kletterturm mit Schaukelanbau, Kletterleiter und Wellenrutsche.

Übersicht
Warum einen Fatmoose Spielturm kaufen?
Welches Modell – mit Schaukel, Sandkasten, Rutsche und Kletterwand?
Spielgerüst online gekauft – so ist der Ablauf bei Wickey
Aufbau vom Kletterturm
Fundament bauen
Fatmoose Spielturm selber aufbauen
Wickey Holzqualität – unsere Erfahrungen
Fazit
Fatmoose Spielturm so günstig wie möglich kaufen

Sie heißen HappyHome Hot XXL, GroovyGarden Combo XXL oder WackyWorld Mega XXL – die Spielhäuser und Spieltürme von Fatmoose. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, mit Haus, Kletterwand, Rutsche, Sandkasten und Schaukel. Merkmale sind ein verspieltes Design und attraktives Preise. Nach reichlicher Überlegung haben wir entschieden, ein Stelzenhaus mit Schaukelanbau von Fatmoose / Wickey zu kaufen und es im Garten selbst aufzustellen. Hier kannst du unsere Erfahrungen mit dem Holz-Spielturm nachlesen.

Fatmoose Spielturm

Warum einen Fatmoose Spielturm kaufen?

Ursprünglich wollten wir einen Spielturm mit Schaukel, Sandkasten und Klettermöglichkeiten komplett selber entwerfen und bauen. Doch schnell wurde klar, dass es ohne umfassende Planung nicht geht. Balken und Bretter sind in ihren Abmessungen abzustimmen, es gilt Skizzen zu machen, Holz zu kaufen und zu sägen. Da es an Zeit mangelt und leicht 350 bis 400 Euro Materialkosten zusammenkommen, haben wir entschieden, unser Stelzenhaus als Bausatz zu kaufen.

Bei der Recherche im Internet sind wir auf die Holz-Spielgeräte von Fatmoose aufmerksam geworden. Die gerade aus Sicht der Kinder sehr tollen Designs (insbesondere vom Spielhaus) sprechen für sich und die Preise sind auch in Ordnung.

Du möchtest auch einen Fatmoose Spieltrum / Kletterturm kaufen? Weiter unten haben wir Infos und Tipps zum Kauf zusammengetragen!

Welches Modell – mit Schaukel, Sandkasten, Rutsche und Kletterwand?

Wer bei Wickey einen Spielturm oder Stelzenturm kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Aufgrund der modularen Bauweise (der Stelzenturm wird je nach Modell um Haus, Kletterwand, Rutsche, Sandkasten und Schaukel ergänzt) sind sich die Holz-Spielgeräte jedoch sehr ähnlich. Für Unterschiede sorgen vorrangig Höhe und Anbauten.

Die Spieltürme haben überwiegend eine Podesthöhe von 1,20 oder 1,50 Metern. Schlussendlich haben wir uns für ein Stelzenhaus mit 1,50 Meter Höhe entschieden. Ein Spielturm mit niedrigerer Podesthöhe hätte sicherlich genügt, doch je höher die Plattform, desto länger spielen die Kinder hoffentlich damit.

Uns war wichtig, dass der Fatmoose Spielturm für maximalen Spaß über ein kleines Haus / Baumhaus verfügt. Allein wegen des Designs ist die Verlockung zum Kauf groß (so ein absichtlich schief zusammengezimmertes Spielhaus sieht so niedlich aus). Aber aufgepasst, bei den preiswerteren Spieltürmen sind die Häuser meist sehr klein. Wenn die Kinder etwas größer sind oder zu zweit ins ihr Spielhaus gehen möchten, könnte es eng werden.

Eine Rutsche / Wellenrutsche bei fast allen Spieltürmen mit dabei, ansonsten kann man sie relativ günstig dazu kaufen. Übrigens sind die Fatmoose Rutschen nicht nur in grün, sondern auch in anderen Farben erhältlich. Zumindest fragte die Spedition vor der Anlieferung nach, in welcher Farbe wir die Rutsche für unseren Kletterturm gerne hätten. Ähnlich steht es um die Schaukel, die fast auch immer mit zum Stelzenhaus gehört.

Einen Sandkasten wollten wir unbedingt unter der Plattform haben. Podest und Spielhaus bieten Schutz vor Sonne und leichtem Regen. So können die Kinder bei Sonnenschein schön im Schatten sandeln, was uns als Eltern ein gutes Gefühl gibt.

Eine Kletterwand war uns nicht so wichtig, da man diese notfalls auch selbst relativ günstig nachrüsten kann. Ein paar Klettergriffe genügen, um aus einer Holzleiter am Kletterturm eine Kletterleiter zu machen. Am Ende war sie aber mit dabei, da wir uns für das Fatmoose HappyHome Hot XXL entschieden haben.

Spielgerüst online gekauft – so ist der Ablauf bei Wickey

Zunächst haben wir die Preise für den Kletterturm direkt im Onlineshop von Wickey sowie bei Amazon und Ebay verglichen. Schlussendlich wurde über Ebay geordert und der Betrag per Paypal bezahlt, um daraufhin eine E-Mail mit weiteren Informationen zu erhalten. Einige Tage später meldete sich dann die Spedition am Telefon, um den Liefertermin abzustimmen. Die nette Dame wollte wissen, ob jemand augenblicklich zu Hause ist. Der Laster würde dann in voraussichtlich zwei Stunden ankommen, tatsächlich war er sogar schon nach einer Stunde da.

Wie für Speditionen üblich, erfolgt die Lieferung bis Bordsteinkante. Der Fahrer hat die Palette mit dem Holz per Hubwagen abgeladen und dort in den Hof gefahren, wo wir sie haben wollten. Hinweis hierzu: Auf dem Lieferschein von unserem Fatmoose HappyHome Hot XXL ist ein Gewicht von 322 Kilogramm angegeben! Du solltest dir also gut überlegen, wo das Spielgerüst abgeladen wird. Die Palette mit Balken und Brettern anschließend „mal kurz“ verschieben, ist bei diesem Gewicht nicht drin.

Holzlieferung auf Palette

Holzlieferung auf Palette (Folie war vom Regen nass, daher die Wasserflecken)

Spielturm Zubehör

Schaukelsitz, Steuerrad, Griffe und weiteres Zubehör

Das Holz ist komplett in Folie eingewickelt. Wickey teilt bereits vor der Lieferung mit, dass man die Folie unbedingt zeitnah entfernen sollte, weil Restfeuchtigkeit enthalten sein kann und das Holz womöglich zu schimmeln beginnt. Zwar ist es kesseldruckimprägniertes Holz, jedoch hilft der Schutz nicht, wenn die eng gestapelten Balken und Bretter nicht atmen können. Unser Tipp: Stelle die Palette an einem trockenen Ort unter und entferne die Folie umgehend.

In unserem Fall hatte es auch noch über die Palette geregnet, sodass wir das gesamte Holz einzeln entnehmen und anderweitig einlagern mussten. Die Gute Nachricht: Mit zwei Personen bekommt man alle Balken und Bretter in ungefähr einer Viertelstunde umgestapelt.

Aufbauanleitung und Schrauben

Aufbauanleitung und Schrauben

Spielhaus - Einzelteile sortiert

Spielhaus (ohne Podest) nach Einzelteilen sortiert

Aufbau vom Kletterturm

Du musst selbst entscheiden, ob du den Spielturm für deine Kinder selbst aufbauen möchtest oder lieber einen Handwerker beauftragst. Solltest du über solides handwerkliches Geschick verfügen, gelingt der Aufbau in Eigenregie. Im Grunde gilt es nur die passenden Holzteile auszuwählen und miteinander zu verschrauben.

Für den Aufbau solltest du folgende Werkzeuge zur Hand haben:

  • Akkuschrauber & Bohrmaschine
  • Passende Bits
  • Diverse Bohrer
  • Steckschlüsselsatz (Nusskasten)
  • 2 Schraubzwingen
  • Lange Wasserwaage
  • Meterstab / Maßband

Schrauben oder ähnliche Hilfsmaterialen werden nicht benötigt. Neben den Balken und Brettern umfasst der Lieferumfang ebenso eine Anleitung, viele Anbauteile und jede Menge Schrauben. 99 Prozent der Schrauben lassen sich mit dem Akkuschrauber ins Holz drehen. Doch ein paar Holzelemente werden mit langen Schrauben gesichert, die sich nur mit einer Bohrmaschine richtig fest anziehen lassen.

Bevor wir den Aufbau beschreiben, noch ein Hinweis zum Fundament.

Fundament bauen

Ohne Fundament geht es nicht. Dessen Bau ist unserer Meinung nach die anspruchsvollste Aufgabe. Auf der folgenden Seite ist beschrieben, wie wir das Fundament für unseren Spielturm angelegt haben.

Betonanker für Spielturm

Fatmoose Spielturm selber aufbauen

Der Aufbau vom Stelzenturm erinnert ein wenig an Lego. Die Anleitung enthält detaillierte Zeichnungen. Darin sind alle Balken sowie Bretter zur Unterscheidung mit Buchstaben versehen. Zumindest gilt dies für die Anleitung, auf dem Holz befinden sich natürlich keine Kennzeichnungen.

Weil der Bausatz so viele unterschiedliche Balken und Bretter umfasst, haben wir sie vor dem Aufbau abgemessen und nach Buchstaben sortiert. Diese Art von Vorbereitung lohnt sich, weil sie die spätere Suche nach passenden Hölzern stark erleichtert. Viele Bretter sehen ähnlich aus und sind nicht so leicht wie der große Schaukelbalken auf Anhieb zu erkennen.

Wandelemente Spielhaus

Vorder- und Rückseite des Spielhauses.

Fenster Spielhaus

Fixierte Fenster werden angeschraubt.

Dank der guten Anleitung fällt der Aufbau leicht. Außerdem bieten Fatmoose Spieltürme dank modularer Bauweise verschiedene Gestaltungs- und Aufstellmöglichkeiten. Schaukelanbau, Leiter, Kletterwand etc. lassen sich unterschiedlich ausrichten. Dank der verschiedenen Aufbaumöglichkeiten kannst du deinen Spielturm innerhalb eines gewissen Rahmens an die Platzverhältnisse im Garten anpassen.

Spielturm Gerüst

Das Podest wird positioniert.

Spielturm mit Rutsche

Rutsche und Schaukel werden angebracht.

Zu zweit haben wir ungefähr 15 – 20 Stunden benötigt, um den gesamten Stelzenturm mitsamt Haus und Schaukel aufzubauen. Allerdings haben wir das nicht am Stück gemacht, sondern in mehreren Etappen über zwei Wochen verteilt. Theoretisch wäre der Aufbau zwar an einem Wochenende möglich, aber dann müsste das Fundament schon angelegt und ausgehärtet sein. Weil in unserer Aufbauanleitung keine Maße für das Fundament angegeben waren, galt es mit dem Podest zu beginnen und anschließend dazu passend das Fundament anzuelgen.

Im Wesentlichen geht es beim Aufbau darum, die Holzelemente miteinander zu verschrauben. Die meisten Schrauben werden direkt in das Holz geschraubt. Lediglich an sehr massiven Hölzern, wie z.B. dem Schaukelbalken, kann es manchmal erforderlich sein, Löcher vorzubohren. Ein 8 mm Holzbohrer lag übrigens bei, der gelegentlich benötigte 3 mm Bohrer hingegen nicht.

Ablauf des Aufbaus

In dieser Reihenfolge sind wir den Aufbau angegangen.

  • Holzelemente vorsortieren
  • Podest aufbauen (ohne Bodenplatten und Geländerstreben, damit es leichter zu tragen ist)
  • Mit dem Podest die endgültige Position des Spielturms im Garten festlegen
  • Schaukelanbau montieren (um das Fundament komplett abstecken zu können)
  • Fundament anlegen und Podest verankern
  • Podest komplettieren
  • Spielhaus separat aufbauen
  • Spielhaus auf das Podest setzen (Achtung schwer; min. 4 Personen notwendig!) und verschrauben
  • Spielturm komplettieren (Geländer, Leiter, Rutsche, Kleinteile etc.)

Tipp 1: Nach dem Vorsortieren haben wir bei jedem Holzstapel das oberste Element mit einer Etikette beklebt und beschriftet, um schneller die benötigten Teile zu finden.
Tipp 2: Die Montage der meisten Elemente (Podest, Leiter, Spielhaus etc.) sollte nicht im Garten, sondern im Hof bzw. auf ebenem Untergrund erfolgen.

Wickey Holzqualität – unsere Erfahrungen

Vor dem Kauf hat uns interessiert, welche Hölzer Wickey für seine Spieltürme verarbeitet und wie es um die Holzqualität steht. Die meisten Testberichte im Netz scheinen fake zu sein, weil die Texte keinerlei brauchbare Auskunft geben. In einem Forum habe ich gelesen, dass ein Käufer von der Holzqualität enttäuscht war.

Keine Frage, wer einen Stelzenturm oder ein Baumhaus durchweg selbst baut, kann besseres Holz erwerben. Wickey verarbeitet Fichtenholz, was vollkommen in Ordnung ist. Das eine oder andere Brett könnte schöner sein, doch insgesamt sind wir zufrieden. Sollte ein Brett mal nicht so schön sein (z.B. große Astlöcher) kann man es immer noch umdrehen, damit es die spätere Optik nicht so stört.

Die Holzoberfläche ist nicht vollkommen glatt. In der Fatmoose Anleitung steht, dass Balken und Bretter nach dem Aufbau mit Schleifpapier bearbeitet werden sollen. Klingt nach viel Arbeit, ist es aber nicht. Zu zweit haben wir den gesamten Spielturm in zwei Stunden abgeschliffen.

Alle Hölzer haben einen leicht grünlichen Farbton. Die Balken und Bretter werden von Wickey druckimprägniert und damit vor Wettereinflüssen und insbesondere Feuchtigkeit geschützt. An einigen Stellen kann der Grünton etwas stärker wirken. Wie wir herausgefunden haben, ist dies der Fall, wenn Harz austritt. Das Harz scheint dann einen Teil der Druckimprägnierung herauszutreiben. Wir hätten ja gerne unbehandeltes Holz gekauft, doch in Anbetracht vom Preis können wir mit dem Ergebnis und der Holzqualität trotzdem gut leben.

Holzqualität Fatmoose

Stellenweise bringt Harz die Imprägnierung zum Vorschein.

Holzoberflächen Spielturm

Podest mit schönen Holzoberflächen.

Die anderen Elemente, wie Kletterwand, Schaukel und Rutsche sind vollkommen in Ordnung. Die Wellenrutsche ist aus mittelstarkem Kunststoff gefertigt, der den Belastungen eines Spielturms im privaten Garten bestens standhält. Klar, für einen öffentlichen Spielplatz würde man vermutlich eine solidere Rutsche wählen. Die Kletterwand bzw. die Klettergriffe sind wirklich toll. Wobei es hier auch auf den persönlichen Anspruch ankommt. Falls du den Kletterturm für deine Kinder nachträglich um tolle Klettermöglichkeiten (z.B. Kletterwand oder Kletterleiter) ergänzen möchtest, sieh dich online nach Klettergriffen um. Bei Ebay ist eine große Auswahl zu finden.

Fazit

Uns war klar, dass wir nicht die allerbeste Holzqualität (z.B. Douglasie) erhalten werden. Trotzdem hat uns das Holz vom Kletterturm überzeugt. Außerdem sind entscheidende Teile, wie z.B. der Schaukelbalken, wirklich solide! So richtig punktet Fatmoose bei Design und Preis. Die größte Herausforderung beim Aufbau ist das Fundament, wie unsere Erfahrungen zeigen. Ansonsten lassen sich die Balken und Bretter relativ leicht zusammenbauen, wir empfanden die Anleitung als verständlich. Ein wenig handwerkliches Geschick sollte vorhanden sein.

Die Kinder waren schon vor dem ersten Test begeistert. Heute haben sie mit ihrem Fatmoose Spielturm viel Spaß, der Kauf war die richtige Entscheidung. Am schwierigsten ist es, sich bei der großen Wickey / Fatmoose Auswahl für ein Modell zu entscheiden. Uns war die Podesthöhe von 1,5 Metern wichtig und der Kletterturm sollte ein Spielhaus haben. Toll ist die modulare Gestaltung, um z.B. den Schaukelanbau dort anbringen zu können, wo man möchte. Kurzum, wir sind mehr als zufrieden und würden Spielgeräte von Wickey wieder kaufen.

Fatmoose Spielturm so günstig wie möglich kaufen

Selbst bei einem kleinen Spielturm schlägt der Kauf mit mehreren hundert Euro zu Buche. Hier unsere Tipps zur Senkung der Anschaffungskosten.

Nicht an der falschen Stelle sparen: Wer wegen hundert Euro das kleinere Modell kauft, ärgert sich später. Je größer das Spielgerät, desto länger werden die Kinder ihren Fatmoose Stelzenturm nutzen!

Über Ebay kaufen: Wickey verkauft seine Spieltürme über eine eigene Website, Amazon und Ebay. Wir empfehlen Ebay. Dort gibt es die Produkte zum selben Preis oder sogar günstiger! Die meisten Spieltürme gibt es als Sofortkauf, manchmal sind auch ein paar attraktive Auktionen zu finden. Bei den Auktionen ist es wichtig, auf die Versandkosten zu achten, die gelegentlich noch hinzukommen.

FAQ

Ab welchem Alter können Kinder einen Spielturm nutzen?

Es kommt auf Entwicklung des Kindes an. Unser ältester Rabauke war 1,5 Jahre alt, als der Stelzenturm aufgebaut wurde. Er konnte bereits die Leiter hoch klettern und mit Festhalten sogar rutschen. Ein halbes Jahr später ging es dann so richtig los. Doch aufgepasst, besonders in solch einem jungen Alter ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder die gesamte Zeit über am Spielturm beaufsichtigen!

Sollte ein Handwerker den Spielturm aufbauen oder schaffe ich das selber?

Hier sind die handwerklichen Fähigkeiten entscheidend. Solltest du dir bereits schwer damit tun, ein Ikea Regal selber aufzubauen, lässt du vom Aufbau eines Stelzenturms besser die Finger. Dann ist es sinnvoller, einen Handwerker zu beauftragen. Ähnlich steht es um das Betonieren vom Fundament. Andernfalls sollte der Aufbau kein Problem darstellen.

Ist die Verankerung mit einem Fundament wirklich erforderlich?

In der Anleitung steht klipp und klar, dass ein Fundament aus Beton zu errichten ist. Schließlich sollen Turm und Schaukelanbau auch dann sicher stehen, wenn viele Kinder auf dem Spielturm toben oder gar der Papa die Grenzen der Schaukel austestet.

Muss / darf ich das Holz mit Lasur oder Farbe behandeln?

Alle Bauteile aus Holz sind druckimprägniert und damit vor den Folgen von Nässe, wie z.B. Schimmelbildung, geschützt. Somit ist es nicht nötig, den Balken und Brettern einen Antrich mit Lasur zu verpassen. Falls du dir eine andere Farbe wünschst, darfst du lediglich Lasur als Anstrich auftragen. Zumindest in unserer Fatmoose Anleitung steht, dass nur der Auftrag von Lasur gestattet ist. Ein Anstrich mit Farbe hingegen nicht.